The American Dream in Schwabing

Er hat zwar keine Kamera entwickelt, aber dennoch entscheidend dazu beigetragen, dass die Bilder laufen lernten: Wendelin Sachtler, Kameramann, Schauspieler und Erfinder, entwickelte 1958 seinen eigenen Stativkopf und damit eine Revolution für die Filmbranche. Sein so genannter Kreiselkopf war nicht nur schwenk- und neigbar, sondern auch durch ein Kreiselsystem gedämpft – Filmemacher konnten nun endlich ruhige Schwenks ausführen und mussten nicht mehr mit einer gewissen „Eigendynamik” der Ausrüstung kämpfen.

Geschichte in Bildern

  • Sachtler
  • Sachtler
  • Sachtler

Ein Blick in die täglichen Nachrichten genügt und der aufmerksame Betrachter wird das prägnante Logo entdecken.


Ideengeber

Ob sich Wendelin Sachtler bewusst war, dass er mit dieser Innovation den Grundstein für ein heute international erfolgreiches Unternehmen setzt, lässt sich nicht mehr nachvollziehen. Fakt ist, dass er auf den Erfolg seiner Produkte gesetzt hat, und sich mit Begeisterung, einer unerschütterlicher Hartnäckigkeit und mit Ehrgeiz gemeinsam mit einem wachsenden Kreis von Konstrukteuren in seiner Schwabinger Werkstatt an die Entwicklung weiterer Produkte machte. Recht gab ihm dabei auch die Reaktion auf seine erste Erfindung: Den neuen Kopf wollte jeder haben, Sachtler startet die Serienproduktion.

Kontaktmensch

Was war der Schlüssel seines Erfolgs? Von Anbeginn war es Wendelin Sachtler wichtig, dass das markante „S” nicht nur ein Logo ist, sondern ein Markenzeichen. Er setzte auf Neues und auf Qualität. Doch Sachtler war den anderen noch einen Schritt voraus, weil er sich in hohem Maße nicht nur daran orientierte, was der Kameramann dem Equipment tagtäglich abverlangt – Robustheit, Zuverlässigkeit und Perfektion. Er stellte seine eigenen Erfahrungen als Kameramann und die Diskussion mit denen, die seine Produkte einsetzten, in das Zentrum seiner Überlegungen. Er pflegte Kontakte in aller Welt.

Erfindergeist

Dieser Erfindergeist von Wendelin Sachtler ist auch heute noch der Grundpfeiler der Philosophie eines Unternehmens, das mittlerweile zur Vitec Group gehört, einer Unternehmensgruppe, die die Produkte, Dienstleistungen und Lösungen für die Broadcast-, Unterhaltungs- undMediaindustrie bündelt. Der Blick über den Tellerrand und der Austausch unter Fachleuten sind damit quasi institutionalisiert. Den Prinzipien seines Gründervaters ist das Unternehmen treu geblieben. Heute wie damals verbindet die Film- und Fernsehbranche mit Sachlter Qualität, Zuverlässigkeit und Innovation. Duch ständige Fortschritte in der Produktentwicklung sowie kontinuierliche Investitionen in modernste Maschinen hält Sachtler diesen Standard über Jahrzehnte.

Egal, ob die Sachtler Produkte in der Wüste oder Antarktis bebraucht werden, durch ihre Robustheit sind sie immer ein sicherer und zuverlässiger Begleiter der Teams. Aber nicht nur unter Extrembedinungen findet sich das Sachtler S. Ein Blick in die täglichen Nachrichten genügt und der aufmerksame Betrachter wird das prägnante Logo entdecken.